Illegale Müll-Transporte aus Deutschland nach Tschechien ungebremst

21-03-2006

Ungeachtet schärferer Strafen reißt der illegale Transport von Müll aus Deutschland nach Tschechien nicht ab. Täglich werde von westböhmischen Zollbehörden mindestens ein Lastwagen mit Abfall nach Bayern oder Sachsen zurückgeschickt, berichtete die Tageszeitung Pravo am Dienstag. Zuletzt sei am Übergang Vojtanov ein Lkw an der Weiterfahrt gehindert worden, der offiziell Kleider für tschechische Second-Hand-Shops geladen hatte. Bei einer Kontrolle habe die Polizei aber benutzte Kinderwindeln, Essensreste und schimmelnde Abfälle gefunden. In den vergangenen Wochen waren insgesamt 2.000 Tonnen Abfall aus Deutschland rechtswidrig in Tschechien deponiert worden.