Illegaler Müll soll schrittweise nach Deutschland zurückgebracht werden

21-09-2006

Mehrere Dutzend Tonnen Müll, die im vorigen Jahr von Deutschland illegal nach Tschechien eingeführt wurden, sollen bis Ende November in die Bundesrepublik zurückgebracht werden. Aus dem ehemaligen Landwirtschaftsbetrieb in Sosnov bei Ceska Lipa / Böhmisch Leipa, wo derzeit rund 1300 Tonnen Abfall lagern, werden demnächst die ersten 40 Tonnen wieder nach Deutschland transportiert, und eine weitere große Ladung ist auch bereits vereinbart worden, teilte Danuse Hraska von der Tschechischen Umweltinspektion (CIZP) in Liberec / Reichenberg am Donnerstag der Nachrichtenagentur CTK mit. "Über die Rückführung des illegalen Mülls haben sich unser Umweltministerium und eine sächsische Recycling-Agentur geeinigt", ergänzte Hraska.