Illegaler Müll wird aus Tschechien nach Deutschland abtransportiert

08-05-2006

Drei deutsche LKW haben am Montag damit begonnen, den beim nordböhmischen Libceves illegal deponierten deutschen Müll wieder zurück nach Deutschland zu transportieren. Sachsen-Anhalt hat sich kürzlich verpflichtet, 750 von den ursprünglich etwa 4000 Tonnen dort gelagerten Abfällen auf seinem Gebiet zu entsorgen. Die restlichen mehr als 3000 Tonnen Müll hat bereits die Firma Celio auf eigene Kosten auf ihr Lagergelände in der Nähe der Stadt Litvinov überführen lassen.