Im Riesengebirge wurde Skisaison gestartet - auf Kunstschnee

17-12-2006

Am Wochenende haben erstmals Skifahrer die Hänge der höchsten tschechischen Berge, des Riesengebirges, bevölkert. Dabei konnte die Skisaison einzig aufgrund künstlicher Beschneiung gestartet werden, der natürliche Schnee reichte dazu noch nicht aus. Die Lifte liefen auch noch nicht überall. So standen sie im größten Riesengebirgsskiort, in Spindlermühle, still, während in Janske Lazne die Skifahrer bereits hinabschwingen konnten. Die Liftbetreiber rechnen aber damit, dass am kommenden Wochenende die Skisaison dann richtig losgeht.