In Rokycany wurde Sängerin Věra Bílá bestattet

23-03-2019

In Rokycany wurde am Samstag die international anerkannte Roma-Sängerin Věra Bílá bestattet. Fast 2000 Menschen nahmen an der Beerdigung teil. Die Zeremonie begann in der Kirche auf dem Marktplatz, von dort aus begaben sich Hunderte Menschen auf den Friedhof.

Sänger Jan Bendig sagte nach der Zeremonie in der Kirche, er wolle sich im Namen der jungen sowie der alten Generation bei Věra Bílá für die schöne Musik, die sie gemacht hat, bedanken.

Bílá ist im Alter von 64 Jahren am 12. März im Krankenhaus in Plzeň / Pilsen gestorben. Um die Jahrtausendwende war sie vermutlich die bekannteste aus Tschechien stammende Sängerin in der Welt. Sie hat auch im ausverkauften Olympia in Paris gesungen.