In Tschechien wird an die Ereignisse von 1939 und 1989 erinnert

16-11-2006

In Tschechien wird am Freitag, dem 17. November, an historische Ereignisse der Jahre 1939 und 1989 erinnert. Am Tag des Kampfes für die Freiheit und Demokratie, der in der Tschechischen Republik als Staatsfeiertag begangen wird, wird der Studentendemonstration gegen das Nazi-Deutschland von 1939 gedacht. Außerdem sind 17 Jahre seit dem Zusammenbruch des kommunistischen Regimes vergangen. Die Samtene Revolution wurde am 17. November 1989 mit einer Studentendemonstration gestartet. Präsident Vaclav Klaus sowie weitere tschechische Politiker werden Blumen an der Gedenktafel in der Prager Nationalstraße / Narodni niederlegen, wo die Polizei 1989 gegen eine friedliche Studentendemonstration brutal eingegriffen hatte.