Innenminister Bublan fordert Einhaltung des Schengen-Terminplans

27-07-2006

Der tschechische Innenminister Frantisek Bublan hat am Donnerstag den tschechischen Anspruch auf Aufnahme in den Schengen-Raum zum Oktober 2007 bekräftigt. Bei einem Treffen von Vertretern der Innenressorts sechs mitteleuropäischer Staaten im österreichischen Stift Göttweig verlangte Bublan die Einhaltung des ursprünglichen Zeitplans. Im Falle einer Verzögerung, die derzeit wegen technischer Probleme nicht auszuschließen ist, forderte der Minister Kompensationszahlungen aus dem Schengener Fonds.