Innenminister Langer will Zugang zu Stasi-Akten vereinfachen

14-02-2007

Das tschechische Innenministerium will den Zugang zu Unterlagen des ehemaligen kommunistischen Staatssicherheitsdienstes StB vereinfachen. Im Rahmen des Projektes "Offene Vergangenheit" sollen alle Stasi-Akten an einem zentralen Ort gesammelt, zugänglich gemacht und teils im Internet veröffentlicht werden. Das kündigte am Mittwoch Innenminister Ivan Langer (ODS) an. Die Aufarbeitung der Stasi-Vergangenheit ist in Tschechien wieder intensiver in die Diskussion geraten, nachdem in den letzten Wochen neue Spitzel-Vorwürfe gegen mehrere prominente Namen erhoben wurden.