Kabinett: Mehr Kompetenzen für tschechische Nachrichtendienste

16-11-2005

Das tschechische Kabinett will gegen den Terrorismus härter kämpfen. In den nächsten zwei Jahren sollen die Kompetenzen der Nachrichtendienste gestärkt werden. Tschechische Vertretungen im Ausland sollen künftig besser geschützt werden. Die Maßnahmen sind Bestandteil des aktualisierten Plans für den Kampf gegen Terrorismus, der am Mittwoch vom Kabinett verabschiedet wurde. Die Kompetenzen der tschechischen Nachrichtendienste sollen den Kompetenzen der Nachrichtendienste in anderen europäischen Ländern entsprechen. In dem vom Innenministerium ausgearbeiteten Material wird unter anderem eine Analyse kybernetischer Drohungen mit dem Vorschlag zu möglichen Lösungen vorgesehen. Außerdem wird die Aufmerksamkeit der Forschungen im Bereich der ABC-Waffen geschenkt, die von Terroristen missbraucht werden können.