Kabinett stellt Geld für Renten zur Verfügung

13-09-2006

Das Kabinett von Mirek Topolanek hat am Mittwoch zusätzliche 10 Milliarden Kronen (ca. 357 Millionen Euro) für die diesjährigen Renten zu Verfügung gestellt. Nach Meinung des Arbeitsministeriums würden Ende des Jahres sonst die notwendigen finanziellen Mittel für die Renten fehlen. Die Regierung hat des Weiteren versprochen, die Dienststellen der Polizei zu modernisieren und bessere Arbeitsbedingungen für die Polizisten zu schaffen. Die Minister befassten sich außerdem mit der Organisierung des Kampfes gegen den Terrorismus in Tschechien. Mit der Koordinierung des Kampfes wurde der Chef des tschechischen Sicherheits- und Informationsdienstes (BIS), Jiri Lang, beauftragt.