Karlsbrücken-Sprayer kamen aus Deutschland

18-07-2019

Ein Jahr auf Bewährung, eine Geldstrafe von je 100.000 Kronen (knapp 4000 Euro) und ein fünfjähriges Einreiseverbot nach Tschechien. Dieses Urteil fällte das Amtsgericht Prag gegen zwei deutsche Staatsbürger, die in der Nacht auf Dienstag die historische Karlsbrücke mit Graffiti beschmiert hatten. Dies meldete eine Sprecherin des ersten Prager Stadtbezirks am Donnerstag. Außerdem müssen die beiden Vandalen das Land umgehend verlassen und für die Reinigungskosten in Höhe von 40.000 Kronen (1600 Euro) aufkommen.

Die beiden Männer wurden am späten Montagabend auf frischer Tat ertappt. Ihre Schmiererei ist fünf Meter lang und zwei Meter hoch. Die Entfernung des Graffitis muss jedoch erst das Denkmalschutzamt beraten und genehmigen, da der Stein des 662 Jahre Bauwerks sehr empfindlich ist.