Kartellamt überprüft Vertrag zur Einführung der Lkw-Maut in Tschechien

20-11-2006

Das tschechische Kartellamt wird sich zum zweiten Mal mit dem Vertrag über die Einführung einer Verkehrsmaut für Lkw in Tschechien beschäftigen. Wie die Zeitung Hospodarske Noviny schreibt, soll ein Zusatzprotokoll zum Vertrag geprüft werden, welches das tschechische Verkehrsministerium und die österreichische Firma Kapsch miteinander abgeschlossen haben. Das Kartellamt nimmt an, dass das Zusatzprotokoll die Bedingungen für die Einführung der Maut entscheidend verändert. Falls dabei Gesetze verletzt worden sind, droht dem Verkehrsministerium eine Geldstrafe.