Kasal: Christdemokraten werden Minderheitskabinett der ODS nicht unterstützen

29-08-2006

Die Christdemokraten (KDU-CSL) haben nach den Verhandlungen mit den Unterhändlern der ODS am Dienstag erklärt, dass sie über ihre Haltung zum entstehenden Kabinett von Mirek Topolanek noch nachdenken werden. Der amtierende Parteichef Jan Kasal sagte jedoch, seine Partei werde bestimmt keine Vertreter im Kabinett von Topolanek haben und werde das Minderheitskabinett der ODS bei der Vertrauensabstimmung auch nicht aktiv unterstützen. Die KDU-CSL ist außerdem nicht dafür, vorgezogene Neuwahlen durchzuführen, die die ODS nächstes Jahr anstrebt. ODS-Vizechef Petr Necas erklärte, die ODS werde über die Unterstützung des entstehenden Kabinetts auch weiterhin verhandeln, und zwar sowohl mit den Christdemokraten, als auch mit den Grünen.