Kein Friedhof für die Wehrmacht in Prag

27-04-2006

Der geplante Friedhof für Soldaten der Wehrmacht in Prag-Strasnice wird nicht errichtet werden. Der Plan sei zu teuer und unrealistisch, hatte die Vereinigung der Städte bekannt gegeben. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hatte das verlassene Gelände eines evangelischen Friedhofs in Prag wieder herrichten wollen. Die Gebeine von 4000 Wehrmachtssoldaten hatten drei Jahre lang in einer Lagerhalle in Usti nad Labem, Aussig gelegen, bevor sie vorübergehend in das mittelböhmische Brdy auf einem Armeegelände gebracht wurden.