Klaus ernennt neue Chefs im Gesundheitsressort und der Kontrollbehörde

04-11-2005

Präsident Vaclav Klaus hat am Freitag David Rath zum Gesundheitsminister ernannt, der die Behörde in den vergangenen Wochen als erster Stellvertreter de facto bereits geleitet hat. Klaus hatte mit der Ernennung längere Zeit gezögert, da er in Raths bisheriger Funktion als Präsident der tschechischen Ärztekammer einen Interessenskonflikt zu dem Regierungsamt sah. Über diese Frage war es zu scharfen Auseinandersetzungen zwischen Klaus, Regierungschef Paroubek und Rath gekommen. Am Mittwoch hatte Rath schließlich mit seinem Rücktritt von der Kammerspitze den Weg freigemacht. Die Spannungen waren auch bei der Ernennung des Ministers in der Präsidialkanzlei zu spüren, die sich gegen die sonstigen Gepflogenheiten auf das formal Notwendige beschränkte.

Neben Rath hat Klaus am Freitag auch den neuen Präsidenten der Obersten Kontrollbehörde (NKU) der Tschechischen Republik ernannt. Das Amt liegt nun in den Händen von Frantisek Dohnal. Er tritt damit die Nachfolge von Lubomir Volenik an, der Anfang Juni 2003 verstorben war. Seit diesem Zeitpunkt war der Chefposten in der Obersten Kontrollbehörde des Landes vakant.