Kommunalwahlen und zweite Runde der Senatswahlen eröffnet

01-11-2002

Nach vier Jahren wählen die Tschechen wieder ihre Kommunalpolitiker. In einem Drittel der Tschechischen Republik findet gleichzeitig mit den Kommunalwahlen auch die zweite Runde der Senatswahlen statt. Die Bürger entscheiden dabei über die Neubesetzung von 26 der insgesamt 81 Senatssitze. Die Wahllokale werden am Samstag um 14 Uhr geschlossen. Verlässliche Ergebnisse sollen am Sonntag vorliegen. Der gleichzeitige Termin beider Wahlen könnte die Wahlbeteiligung erhöhen. Diese lag vor einer Woche, bei der ersten Runde der Senatswahlen, bei nur 25 Prozent.

Unter den ersten Wählern, die ihre Stimmen abgegeben haben, war Präsident Vaclav Havel. Aus einem Gespräch, das er danach den Journalisten gewährte, folgt, dass er sich höchstwahrscheinlich für unabhängige Kandidaten entschieden hat. Havel äußerte seine Überzeugung, dass alle Wähler ihre Lokalvertretungen danach auswählen, was sie in ihrer Gemeinde als das wichtigste betrachten.