Kommunisten setzen in Wahlkampagne auf Kampf gegen Arbeitslosigkeit

28-01-2006

Die tschechischen Kommunisten (KSCM) setzen in ihrer Wahlkampagne auf den Kampf gegen die Arbeitslosigkeit und größere soziale Sicherheiten für die Bürger. Darüber informierte der Parteivorsitzende Vojtech Filip auf einer Sitzung des Zentralkomitees in Nymburk. Als größte Gefahr für die künftige Entwicklung des Landes, so Filip, betrachte er das Wahlprogramm der konservativen Demokratischen Bürgerpartei (ODS) und die Möglichkeit einer großen Koalition der ODS mit den regierenden Sozialdemokraten (CSSD).