KSCM eröffnet Wahlkampf - Haltung zu Sozialdemokraten umstritten

04-03-2006

Die tschechischen Kommunisten (KSCM) haben mit einem Kongress in Prag am Samstag den Wahlkampf zu den im Juni stattfindenden Parlamentswahlen eröffnet. In seiner Ansprache griff Parteichef Vojtech Filip vor allem die wirtschaftsliberalen Bürgerdemokraten (ODS) an. Innerparteilich umstritten ist die Haltung zu einer eventuellen sozialdemokratischen Minderheitsregierung. Während der Parteivorstand in der vergangenen Woche eine Duldung angeboten hatte, sprach sich der Spitzenkandidat im Wahlkreis Südmähren und ehemalige Parteichef Miroslav Grebenicek gegen eine Annäherung der beiden Linksparteien aus. Als einziger der 14 Spitzenkandidaten aus den Regionen nahm Grebenicek nicht an dem Parteikongress teil. Stimmen aus der Partei warnen vor einem Richtungsstreit, der die Kommunisten vor der Wahl beschädigen könnte.