Letzter Pendolino-Schnellzug ebenfalls mit Defekt ausgefallen

24-01-2006

Mit Software-Problemen ist am Dienstagmorgen auch der letzte der fünf Pendolino-Hochgeschwindigkeitszüge ausgefallen, die seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2005 auf der Strecke Prag - Ostrava verkehren. Bei der Gemeinde Krasikov nahe Olomouc / Olmütz mussten die frustrierten Fahrgäste auch diesmal wieder in einen Ersatzzug umsteigen. Die anderen vier zum Einsatz gekommenen Pendolino-Züge mussten schon früher wegen der aufgetretenen Störung im Software-System aus dem Verkehr gezogen werden. Zwei weitere Züge dieses Typs, die von den Tschechischen Bahnen (CD) beim italienischen Hersteller Alstom bestellt wurden, befinden sich noch in der Testphase. Die Bahn wird wegen Einnahmeverlust und Imageschädigung nun die vertraglich festgelegte Schadenssumme von 600.000 Euro von Alstom einfordern. Der tatsächliche Schaden sei aber noch weitaus höher, heißt es in der Meldung der Nachrichtenagentur CTK.