Lidove noviny "Abgehörte" Telefonate vermutlich nur Verbindungsnachweise

22-09-2006

In der Affäre um angebliche Lauschangriffe auf Politiker und Journalisten durch die ehemalige sozialdemokratische Regierung handelt es sich nach Informationen der Tageszeitung Lidove noviny offenbar lediglich um die polizeiliche Überwachung von Verbindungen, nicht aber um das Abhören von Gesprächen. Innenminister Ivan Langer (ODS) hatte am Mittwoch vor Journalisten den Verdacht geäußert, die vorhergehende sozialdemokratische Regierung hätte etwa 20 Politiker und Journalisten abgehören lassen. Die Sozialdemokraten wiesen die Vorwürfe zurück und forderten eine außerordentliche Sitzung des Abgeordnetenhauses. Langer selbst hat seine Anschuldigungen inzwischen stark abgeschwächt.