Listeriose: Drastische Umsatzeinbußen bei tschechischen Feinkostherstellern

14-02-2007

Tschechische Feinkosthersteller melden im Zusammenhang mit dem Auftreten von Listeriose-Fällen Umsatzeinbußen von 20 Prozent. Sie gehen davon aus, dass die geringere Nachfrage längere Zeit anhalten wird und einzelne Betriebe in existentielle Schwierigkeiten bringen kann. Das Listeriose-Bakterium ist in jüngster Zeit in Tschechien vermehrt in Käse- und Fleischprodukten aufgetreten. Im vergangenen Jahr wurden 75 Listeriose-Fälle registriert. Zwölf davon endeten tödlich.