Lkw-Maut wird auf Staatsstraßen erweitert – Verkehrsminister gegen Ausnahmen

17-06-2019

Die Lkw-Maut wird in Tschechien ab kommendem Jahr auf Straßen erster Klasse erweitert. Die Mautgebühr soll für insgesamt 870 Kilometer der Staatsstraßen verbindlich sein, wie Verkehrsminister Vladimír Kremlík (parteilos) am Montag mitteilte. Er lehnte die Ausnahmen für mehrere Straßenabschnitte ab, die von seinem Vorgänger Dan Ťok (parteilos) und Vertretern der Kreise ausgehandelt worden waren.

Laut Kremlík würden die Ausnahmen die Ausschreibung für den Betreiber des Mautsystems in Frage stellen. Er versprach allerdings Kompensationen für die Landkreise. Zudem informierte er, die Polizei werde die Lkw-Fahrer daran hindern, von Staatsstraßen auf Kommunalstraßen auszuweichen, um Mautgebühren zu umgehen.