Lokführer wollen streiken

23-02-2006

Tschechische Lokführer wollen am 16. März streiken und den Bahnverkehr mindestens für eine Stunde einstellen. Damit wollen sie dagegen protestieren, dass der Arbeitgeber laut dem neuen Arbeitsgesetz einen Kollektivvertrag auch nur mit der stärksten Gewerkschaftsorganisation schließen kann. Das sagte der Sprecher der Lokführerföderation am Donnerstag. Seinen Worten zufolge sind auch weitere zehn Gewerkschaftsverbände bereit, zu protestieren. Das Arbeitsgesetz wurde am 8. Februar vom Abgeordnetenhaus gebilligt und wird noch im Senat erörtert.