Madonna meditierte mit Vaclav Havel

07-09-2006

US-Popsängerin Madonna hat unmittelbar vor ihrem Konzert am Mittwoch in Prag mit dem tschechischen Ex-Präsidenten Vaclav Havel meditiert. Unter den Mitgliedern des Teams der Sängerin war Havel die einzige Person von außen, die an der traditionellen Meditation teilnahm. Die Andacht sei "ein starkes Erlebnis" gewesen, sagte Havels Sekretär Jakub Hladik. Der Ex-Präsident habe weder dort, noch auf der Bühne eine Beleidigung christlicher Symbole feststellen können. Madonna wird von Kirchenvertretern kritisiert, da sie bei ihrem Auftritt zeitweise an einem Kreuz hängt. Medien zufolge zieht sich die Sängerin kurz vor jedem Konzert in den so genannten "Friedensraum" zurück, der mit grünen Tüchern behängt und mit Kissen ausgelegt sein soll. Madonna ist nach Prag zu zwei Konzerten gekommen.