Mautsystem: Auftragsvergabe an Kapsch rechtskräftig bestätigt

22-03-2006

Die Entscheidung der tschechischen Antimonopolbehörde (UOHS), die der Auftragsvergabe für ein elektronisches Mautsystem in Tschechien zugestimmt hat, ist ab sofort rechtskräftig. Einem Vertragsabschluss zwischen dem Verkehrsministerium und der österreichischen Firma Kapsch, die aus dem Vergabeverfahren siegreich hervorgegangen war, steht somit nichts mehr im Weg. Unterlegene Bewerber hatten sich zuvor bei der Behörde beschwert. Unter anderem hieß es, Tschechien habe ein mikrowellengestütztes System bevorzugt und damit die Bewerber diskriminiert, die ein satellitengesteuertes System angeboten hatten.