Mautsystem: Firma Kapsch installiert letzte der 167 Mautstellen in Tschechien

27-11-2006

Die österreichische Firma Kapsch, die in Tschechien mit dem Aufbau des elektronischen Mautsystems beauftragt wurde, wird aller Voraussicht nach in der Nacht zu Dienstag die letzte der insgesamt 167 Mautstellen auf dem hiesigen Autobahn- und Schnellstraßennetz errichten. Das gab der Medienvertreter der Kapsch-Niederlassung in Prag, David Simonik, am Montag bekannt. Am Freitag, dem 1. Dezember, soll der Probelauf des Mautsystems gestartet werden, das mit Beginn des neuen Jahres in Betrieb genommen werden soll. Dann müssen alle Lastkraftwagen über 12 Tonnen die entsprechende Mautgebühr für die Autobahn- und Schnellstraßenbenutzung entrichten.