Monarchisten veranstalten Drei-Königs-Umzug

05-01-2007

Tschechische Monarchisten veranstalten am Samstag in Prag ihren traditionellen Drei-Königs-Umzug, um die Einführung der Monarchie in Tschechien zu unterstützen. Am Umzug, der von der Studentenzeitung "Babylon" bereits zum fünften Mal organisiert wird, kann den Veranstaltern zufolge jeder teilnehmen, der sich vom Vermächtnis von Ferdinand dem Gütigen angesprochen fühlt. Seit dem 2. Dezember 1848, als Ferdinand die Regierung zugunsten seines Neffen Franz Joseph niederlegen musste, herrscht nach Meinung der Monarchisten in Böhmen und in Mähren Anarchie. Nach dem letzten gekrönten böhmischen König benannten die Monarchisten ihren Jahrespreis, der dieses Jahr bereits zum dritten Mal verliehen wird. Mit dem Preis kann derjenige ausgezeichnet werden, der den Monarchisten zufolge Gutes tut oder sich ohne Rücksicht auf den eigenen Nutzen um seine Nächsten kümmert. Die erste Preisträgerin war die tschechische Publizistin und ehemalige Dissidentin Petruska Sustrova.