Neue tschechische Regierung wirft Kabinett Paroubek Abhörskandal vor

21-09-2006

Das Kabinett von Mirek Topolanek verdächtigt die Vorgängerregierung unter Jiri Paroubek, ihre politischen Gegner sowie unbequeme Journalisten abgehört zu haben. Innenminister Ivan Langer zufolge bestehe der Verdacht, dass bestimmte Räume des Abgeordnetenhauses, des Innenministeriums sowie des Tschechischen Rundfunks abgehört wurden. Ex-Premier Jiri Paroubek bezeichnete Innenminister Langer als Lügner und forderte ihn zum Rücktritt auf. Darüber hinaus haben die Sozialdemokraten am Donnerstag dazu aufgerufen, zum angeblichen Abhörskandal eine außerordentliche Sitzung des Abgeordnetenhauses durchzuführen.