Neue Verkehrsgesetze in Tschechien treten am 1. Juli in Kraft

29-06-2006

Zum 1. Juli treten in Tschechien neue Verkehrsgesetze in Kraft. So wird das Fahren mit einem Blutalkoholgehalt von mehr als 0,8 Promille in Zukunft als Straftat geahndet. Weiterhin gilt absolutes Alkoholverbot am Steuer, eine Missachtung wurde bislang nur als Verstoß behandelt. Neu ist unter anderem auch, dass tschechische Polizisten von Ausländern bei einem Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung eine Kaution verlangen können. Damit soll verhindert werden, dass die tschechischen Strafmandate nach der Ausreise ignoriert werden.