Neuer Innenminister Ivan Langer stellte die Privatisierung der Tschechischen Post in Sicht

06-09-2006

Die Transformation der Tschechischen Post (Ceska posta) in eine private Aktiengesellschaft hält der neue Minister für Inneres und Informatik, Ivan Langer, für einen richtigen Weg. Damit werde sein Amt an die Arbeit des bisherigen Ressorts für Informatik anknüpfen, das mit Langers Amtsantritt in das Innenministerium integriert wurde. Einen genauen Zeitpunkt für die Privatisierung der Tschechischen Post, die derzeit über 38.000 Menschen in 3.400 Filialen beschäftigt, wollte Ivan Langer nicht nennen.