Neues Regierungsprogramm unterstützt Teilzeitarbeit

09-02-2006

Der tschechische Staat wird Bürgern aus niedrigeren Einkommensklassen helfen, die freiwillig auf Teilzeitarbeit übergehen. Wenn sie sich daneben weiterbilden oder sich in Nichtregierungsorganisationen bzw. in der Landwirtschaft engagieren, sollen sie in Zukunft eine finanzielle Beihilfe erhalten. Die tschechische Regierung hat am Donnerstag das Pilotprojekt gebilligt, das zunächst in Nordböhmen und Nordmähren, den Regionen mit der höchsten Arbeitslosigkeit, starten wird. Ökonomen stehen dem Programm eher kritisch gegenüber. Solche Beschäftigungsmaßnahmen seien bereits im Ausland gescheitert, hieß es.