OECD empfiehlt Tschechien: Arbeit stimulieren - Frührenten vermeiden

23-10-2005

Die Tschechische Republik sollte im Rahmen der Reform des Rentensystems und zur Unterstützung des Arbeitsmarktes Arbeitnehmer davon abhalten, vorzeitig in den Rentenstand einzutreten. Im Gegensatz dazu sollte man hierzulande vielmehr Beschäftigte, die im Arbeitsprozess verbleiben, obwohl sie schon Anspruch auf Rente hätte, finanziell motivieren. Diese und andere Empfehlungen hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) dieser Tage gegenüber der Tschechischen Republik ausgesprochen, teilte die Nachrichtenagentur CTK am Sonntag mit.