Österreichische Temelin-Gegner blockieren Grenzübergang

14-02-2007

Rund 50 österreichische Gegner des umstrittenen südböhmischen Atomkraftwerks Temelin haben am Vormittag vorübergehend den Grenzübergang Wullowitz / Dolni Dvoriste blockiert. Die Atomkraftgegner verlangen von der österreichischen Regierung eine Klage gegen Tschechien wegen der möglichen Verletzung des so genannten Melker Abkommens. In dem Abkommen hatte Tschechien zugesichert, dass Temelin erst nach Behebung aller Sicherheitsmängel ans Netz geht. Mittlerweile hat der Atommeiler die offizielle Betriebserlaubnis erhalten. Österreichische Atomkraftgegner haben aber weiter Bedenken bei den Sicherheitsventilen und dem Kühlsystem des Meilers.