Orkanböen mit bis zu 148 Stundenkilometern richteten große Schäden an

21-05-2006

In der Tschechischen Republik haben am Samstagabend und in der Nacht zu Sonntag Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 148 Stundenkilometer vielerorts für große Schäden gesorgt. In mehreren böhmischen Landkreisen haben die Stürme Dutzende von Bäumen entwurzelt, Dächer abgedeckt, Stromleitungen zerstört und parkende Autos beschädigt. In Mittel- und Ostböhmen mussten mehrere Ortschaften einige Zeit ohne Strom auskommen, auch die tschechischen Stromlieferungen nach Deutschland waren kurzzeitig unterbrochen. In der Gemeinde Pchery bei Kladno fiel ein entwurzelter Baum auf einen Autobus mit zehn Fahrgästen. Keiner der Insassen wurde verletzt. Die Feuerwehren waren vielerorts die ganze Nacht im Einsatz. Die registrierten materiellen Schäden sind beträchtlich.