Parlamentskommission soll Einfluss Chinas und Russlands bewerten

15-12-2019

Eine Parlamentskommission könnte sich schon bald mit dem Einfluss Chinas und Russlands in Tschechien beschäftigen. Das zuständige Gremium im Abgeordnetenhaus wird sich am Dienstag mit einem entsprechenden Vorschlag befassen. Dies bestätigte der Piratenabgeordnete Jakub Michálek in einer Talkshow des Tschechischen Fernsehens am Sonntag.

Der zivile Nachrichtendienst BIS warnt schon lange vor dem Einfluss Pekings und Moskaus hierzulande. Zuletzt berichtete das Nachrichtenportal aktualne.cz, dass das Unternehmen Home Credit des reichsten Tschechen Petr Kellner eine positive Imagekampagne für China finanziert haben soll.