Paroubek fordert Verhandlungen über "Expertenregierung"

15-07-2006

Vor dem Hintergrund der schleppenden Regierungsbildung in Tschechien hat der scheidende sozialdemokratische Premierminister Jiri Paroubek von der Koalition aus Mitte-Rechts-Parteien und den Grünen Verhandlungen über eine "Expertenregierung" gefordert, die von den beiden größten Parteien, der Demokratischen Bürgerpartei (ODS) und den Sozialdemokraten, gebildet werden solle. Wenn die Koalitionsparteien nicht noch in der kommenden Woche bereit dazu seien, könnten sie nicht mit einer Unterstützung ihres Bündnisses durch die Sozialdemokraten rechnen, sagte Paroubek am Samstag der Nachrichtenagentur ctk. Die Dreierkoalition verfügt im Abgeordnetenhaus nur über 100 der 200 Mandate und ist daher auf die Unterstützung der Sozialdemokraten angewiesen. Am Freitag hatte Präsident Klaus ODS-Chef Mirek Topolanek für die Regierungsbildung ein Ultimatum von drei Wochen gestellt.