Paroubek und tschechische Ärzte einigen sich über Versicherungsleistungen

20-03-2006

Auf eine neue Form der Ersatzvergütung für medizinische Leistungen, die ab April von den Versicherungen an die Ärzte gezahlt werden soll, sowie über die Gesetze zu Non-Profit-Krankenhäusern und die Tschechische Ärztekammer, haben sich am Montag Premierminister Jiri Paroubek und Vertreter der tschechischen Ärzteschaft geeinigt. Den Prager Verhandlungen wohnte auch Gesundheitsminister David Rath bei. Kritiker dieser Vereinbarungen waren jedoch nicht zugegen.