Peymann und Beil zufrieden mit ihrer Leistung in Prag

04-11-2006

Mit der Vorstellung "3 Dramolette" von Thomas Bernhard ist am Freitagabend das 11. Theaterfestival deutscher Sprache eröffnet worden. Die Hauptprotagonisten, Klaus Peymann und Hermann Beil, vom Berliner Ensemble spielen sich selbst. Beide Theatermacher trafen am Samstag im Prager Goethe Institut zu einem Gedankenaustausch mit Theaterfans zusammen. Der ehemalige Direktor des Burgtheaters Wien, Klaus Peymann, zeigte sich zufrieden mit seiner eigenen Leistung auf der Bühne der Prager Laterna Magica sowie mit dem guten Kontakt mit dem Publikum.