Plattenbauten sollen künftig unkomplizierter renoviert werden können

29-05-2006

Der tschechische Minister für Regionalentwicklung, Radko Martinek, wird dem Kabinett am Mittwoch Erleichterungen bei der Finanzierung von Plattenbau-Renovierungen vorschlagen. So sollen künftig auch einzelne Mehrheitseigentümer staatliche Förderungen beantragen können. Allein im diesjährigen Budget sind 900 Millionen Kronen, das sind mehr als 30 Millionen Euro, für diesen Zweck vorgesehen. In den tschechischen Plattenbauten wohnen etwa vier der insgesamt zehn Millionen Einwohner des Landes. Fachleute weisen darauf hin, dass die Renovierungsarbeiten schneller voranschreiten müssen als bisher.