Polizei überprüft Verträge des mittelböhmischen Kreisamtes mit externen Mitarbeitern

25-06-2019

Ermittler der Polizeizentrale für den Kampf gegen organisiertes Verbrechen durchsuchen seit Dienstagmorgen die Büros des mittelböhmischen Kreisamtes. Dies berichtete der Nachrichtenserver seznamzpravy.cz. Demnach überprüft die Polizei die Arbeitsverträge des Amtes mit externen Mitarbeitern. Auf deren Grundlage sollen angeblich fünf Millionen Kronen (200.000 Euro) jährlich ausgezahlt worden sein.

Der Nachrichtenserver hatte zuvor bereits berichtet, dass das Kreisamt externe Mitarbeiter für Dienste gemietet hat, die normalerweise von den Beamten geleistet werden. Die Kreishauptfrau und Vizevorsitzende der Partei Ano, Jaroslava Jermanová Pokorná, begründete dies mit einem Mangel an Arbeitskräften.