Präsident Havel sagt wegen Anschlägen Bulgarien-Besuch ab

14-09-2001

Der tschechische Präsident Václav Havel hat angesichts der Terroranschläge in den USA seinen für Freitag vorgesehenen Besuch in Bulgarien abgesagt. Da sich Tschechien dem von der EU erklärten "Tag der Trauer" anschließe, verschiebe der 64-jährige seine Reise auf einen unbestimmten Termin, teilte die Kanzlei des Staatsoberhauptes am Donnerstagabend in Prag mit. Havel nehme mit seiner Frau Dagmar am Samstag in der Veitskathedrale in Prag an einem Trauergottesdienst für die Opfer der Anschläge teil, hieß es weiter.