Präsident Klaus besucht die Mongolei

26-09-2006

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus hat am Dienstag als erstes Staatsoberhaupt Tschechiens die Mongolei besucht. Er sei dort auf ein starkes Interesse an einer engeren Zusammenarbeit gestoßen, sagte Klaus nach einer Reihe von Gesprächen mit mongolischen Spitzenpolitikern in Ulan Bator. Die Mongolei gehört zu jenen acht Ländern, denen die Tschechische Republik bevorzugt eine längerfristige Aufbauhilfe gewähren will. Klaus erinnerte daran, dass Tschechien bereits mehreren zehntausend jungen Mongolen Studienaufenthalte in Tschechien ermöglicht hat und mit dies auch weiterhin tun wird. Klaus befindet sich in Begleitung von etwa vierzig Unternehmern auf einer mehrtägigen Asienreise. Am Mittwoch besucht er China.