Präsident Klaus fordert zu einer neuen Debatte über EU-Verfassung auf

24-02-2006

Eine neue Debatte über das grundlegende Wesen der Europäischen Verfassung hat der tschechische Präsident Vaclav Klaus am Freitag im österreichischen Innsbruck gefordert. Am Rande eines Arbeitsbesuchs in den Alpen hat das Staatsoberhaupt in der Tiroler Hauptstadt eine Pressekonferenz gegeben, bei der er die Referenden in Frankreich und den Niederlanden, wo die EU-Verfassung mehrheitlich abgelehnt wurde, als eine "klare Botschaft" bezeichnete. Das gab am Freitag die Nachrichtenagentur APA bekannt.