Präsident Klaus kritisiert Vertrauensabstimmung im Parlament

20-01-2007

Der tschechische Staatspräsident Vaclav Klaus kritisierte den Sieg der neuen Regierung durch Überläufer der Opposition. Damit habe das Parlament der schwarz-grünen Koalition "ein Vertrauen merkwürdiger Art" ausgesprochen, teilte das Staatsoberhaupt am Freitagabend in einer Erklärung mit. Er sehe Tschechien mit dem knappen Abstimmungserfolg auf dem Weg zu Neuwahlen, unterstrich Klaus. Eine Gratulation an die neue Regierung enthielt die Erklärung nicht.