Präsident Klaus setzte seine Treffen mit den Chefs der Parlamentsparteien fort

02-11-2006

Präsident Vaclav Klaus hat am Donnerstag seine Gespräche mit Vertretern der Parlamentsparteien über eine Lösung der Regierungskrise in Tschechien fortgesetzt. Er traf mit CSSD-Chef Jiri Paroubek und mit Kommunistenführer Vojtech Filip zusammen. Am Mittwoch war Klaus bereits mit den Vorsitzenden der Christdemokraten sowie Noch-Premier Mirek Topolanek zusammengekommen. Der Parteichef der Grünen Martin Bursik wurde von Präsident Klaus nicht eingeladen. Die Treffen gelten als Vorbereitung für den Freitag, an dem sich der Präsident zusammen mit den Vorsitzenden aller fünf Parlamentsparteien an einen Tisch setzen möchte.