Präsident Klaus unzufrieden mit Gesetz über registrierte Partnerschaft

06-02-2006

Präsident Vaclav Klaus ist nicht besonders zufrieden mit der ihm vorgelegten Fassung des Gesetzes über die registrierte Partnerschaft in Tschechien. Das ging aus seinen Äußerungen hervor, die er am Montag in Prag vor Journalisten machte. Die Gesetzesvorlage über das Zusammenleben von Homosexuellen ist sowohl vom Abgeordnetenhaus als auch vom Senat gebilligt worden, bis zum 16. Februar muss sich auch das Staatsoberhaupt dazu erklären. Klaus sagte, "er traue seinen Augen nicht und könne nicht verstehen, weshalb die Gesetzesvertreter in Regierung und Parlament eine solche Angelegenheit überhaupt zwischen die Leute bringen konnten." Laut einer im Oktober vergangenen Jahres durchgeführten Umfrage zufolge befürworten 62 Prozent der Tschechen und Tschechinnen die gleichgeschlechtliche Partnerschaft.