Präsident und Premierminister trafen in Lany zusammen

02-01-2006

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus traf am Montag mit Premierminister Jiri Paroubek zusammen. Bei dem traditionellen Mittagessen des Staatsoberhaupts und des Regierungschefs auf Schloss Lany in der Nähe von Prag sprachen beide unter anderem über die Wahlen zum Abgeordnetenhaus, die für Juni geplant sind. Das Verhältnis zwischen dem konservativen Präsidenten und dem sozialdemokratischen Premierminister gilt als gespannt. In den letzten Monaten hatten sie mehrere Konflikte öffentlich ausgetragen, unter anderem im Zusammenhang mit der Europäischen Union und der Verteilung der Kompetenzen in der Außenpolitik. Nach dem Treffen sagte Klaus, dass die politischen Meinungsverschiedenheiten natürlich weiter bestünden, aber einige "Kanten geschliffen" werden konnten. Paroubek sprach von Differenzen zwischen den beiden Ämtern, wie sie in Demokratien normal seien.