Präsident von Fußball-Erstligist Pribram sitzt in der Untersuchungshaft

16-11-2006

Der Präsident des tschechischen Fußball-Erstligisten Marila Pribram, Jaroslav Starka, sitzt ab Donnerstag in der Untersuchungshaft. Ähnlich wie beim Vizepräsidenten des Fußballklubs, Vlastimil Spevak, ist dem zuständigen Gericht zufolge die Untersuchungshaft begründet. Denn es drohe, so eine Gerichtssprecherin, die Gefahr, dass die beiden Beschuldigten fliehen, die Zeugen beeinflussen und die Straftätigkeit fortsetzen würden. Das Gericht wird demnächst über die anderen fünf Menschen entscheiden, die am Dienstag gemeinsam mit Starka und Spevak festgenommen wurden. Sie wurden von der Staatsanwaltschaft in Prag beschuldigt, an der mutmaßlichen Entführung und Ermordung des Unternehmers Lambert Krejcir beteiligt gewesen zu sein.