Prag bereitet sich auf Hochwasser vor - Hohe Warnstufen im ganzen Land

28-03-2006

Die tschechische Hauptstadt Prag bereitet sich dieser Tage auf ein erneutes Hochwasser vor. Dazu sollen auf der so genannten Kleinseite der Aufbau einer schnell montierbaren Hochwasserschutzwand sowie die eventuelle Evakuierung der unteren Anlagen des Prager Tierparks in Angriff genommen werden. Aufgrund der Schneeschmelze in den Gebirgen und der anhaltenden Regenfälle haben die Meteorologen vor einem Andauern der Hochwassergefahr in Tschechien gewarnt. In mehreren Teilen des Landes sind die dritte oder aber schon die höchste Hochwasserwarnstufe ausgerufen worden. In Südböhmen sind im Verlauf des Dienstags die ersten Bäche und Flüsse über die Ufer getreten und haben Gärten und Keller überspült. Im Gebiet der Böhmisch-Mährischen Höhe sind mehrere Wasserläufe ebenfalls bis zu einer unmittelbaren Überschwemmungsgefahr angestiegen. Da die Meteorologen eine weitere Schlechtwetterfront für den Donnerstag vorausgesagt haben, gilt für alle Städten und Gemeinden, die am Wasser liegen, bis einschließlich Sonntag erhöhte Hochwassergefahr. Insbesondere in Ortschaften, die an der oberen Moldau, der Dyje, der March und der Oder liegen, muss mit dem nassen Element gerechnet werden.