Prag wird ab 2021 Sitz der neuen EU-Weltraumagentur sein

11-12-2019

In Tschechien wird ab dem Jahr 2021 die neue Weltraumagentur der Europäischen Union (EUSPA) ihren Sitz haben. Sie stellt eine Erweiterung der Agentur für das Europäische GNSS (GSA) dar, die bereits in der tschechischen Metropole ansässig ist. Das gaben Vertreter des Verkehrsministeriums am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Prag bekannt.

Das GSA in Prag ist derzeit für das europäische Satellitennavigationssystem Galileo zuständig. Durch die Erweiterung sollen nun auch das Erdbeobachtungsprogramm Copernicus und das europäische Weltraummüll-Monitoring SSA von der Moldau aus gesteuert werden. Die Agentur wird folglich auch personell aufgestockt, von derzeit 100 auf rund 700 Mitarbeiter.